Streetart/Graffiti/Mural

Unter Streetart versteht man verschiedene Kunstformen, die im städtischen Bereich durchaus dauerhaft angebracht oder erstellt werden. Seit etwa 2005 gilt der Begriff Streetart oder Street Art als gültige Bezeichnung dieser Kunstform. Kommunizieren möchten die Künstler mit bestimmten durchaus differenten Personenkreisen. Hier ist das Bild die Hauptkomponente, auch wenn die Künstler über eine wieder erkennbare Unterschriften verfügen. Der Straßenkünstler möchte mit seiner Kunst seine Meinung zu einem bestimmten für ihn wichtigen Thema kundtun. Neben Wandbildern und Postern kommen auch Schablonenbilder und Skulpturen vor. In beiden Bereichen gibt es eine Vielzahl begnadeter Künstler, deren Werke es meiner Meinung nach wert sind, ihnen eine Story zu widmen.

Da die Kiefernstraße in Düsseldorf ein so umfassendes Gesamtkunstwerk ist, habe ich ihr einen eigenen Überpunkt gewidmet. Aufgrund zeitaufwändiger Bearbeitung und Recherche gehen die einzelnen Häuser nach und nach online.

in Arbeit

in Arbeit

fertig

fertig

Im Gegensatz hierzu machen Graffitis durch kunstvolle Namenszüge mit hohem Wiedererkennungswert auf sich aufmerksam. Graffitis dienen vor allem zur Reviermarkierung. Joseph Pearce z.B. ist der Meinung, dass Graffiti zu 100% Kunst sein kann, aber auch als Verunstaltung oder Vandalismus gelten kann, wenn ein Schriftzug ("Tag") einfach nur zufällig an eine alte Wand ohne jegliche Bedeutung gesprayt wird. Meist sind diese Formen des Writings illegal, vor allem an öffentlichen Orten und z.B. an Zügen. In fast allen Großstätten wird dieses Sprayen jedoch mittlerweile als große, nicht aufzuhaltende Kultur hingenommen. Zu jedem Thema gibt es dann ausführliche auf das Kunstwerk abgestellte Information. Schaut einfach immer mal wieder vorbei.

Bitte beachtet, dass sich diese Seite im Aufbau befindet.

Sie wird nach und nach ergänzt, so wie ich Zeit habe, mich ausführlich und mit der gebotenen Sorgfalt einem Thema zu widmen.

Urbex Art Photografie